Highlights

  • Fr 30. Januar 21 Uhr - Ticket Tomorrow (hal)
  • Sa 31. Januar 20 Uhr - Walter Salas-Humara (usa) im Trio
  • Fr 27. März 21 Uhr - Soulful Grooves mit der Motown Dance Band & DJ Reen Supreme
  • Do 5. Februar 20 Uhr - Paul Millns (uk) solo
  • Fr 6. Februar 21 Uhr - The Doors Of Perception (bln)
  • Di 3. Februar 21 Uhr - Michael Krebs (d) Musik-Kabarett
Drucken
PDF

Ticket Tomorrow (hal)


Fr 30. Januar - 21.00 Uhr

Gegründet 2002 als Schulband in Halle-Trotha, benannten sich Pønk schon wenig später in Ticket Tomorrow um, weil einige Mitglieder partout nicht verstehen wollten, was der Strich im „o“ zu bedeuten hat. Ticket Tomorrow – das Ticket für morgen, für die Zukunft – entpuppte sich wiederum als Scherz, über den niemand lachte. Doch der Name blieb hängen – und die Band kaufte sich massenweise Tickets in die popmusikalische Vergangenheit. Verfiel den Songs von Lennon-McCartney, Neil Young, Jackson Browne, The Clash und Wilco. Spielte über einige Jahre regelmäßig Konzerte. Nahm zwei Platten mit eigenen Stücken auf und ließ am Ende kein Rock'n'Roll-Klischee aus, bis hin zum melodramatischen Zerwürfnis. Jetzt sind Ticket Tomorrow zurück mit neuer Besetzung, neuen Songs und neuer Energie. Oder um es mit dem großen deutschen Dichter Marius Müller-Westernhagen zu sagen: Sie waren nie wirklich weg. Sie haben sich nur versteckt. Sie riechen den Dreck. Sie atmen tief ein. Und dann sind sie sich sicher, wieder zu Hause zu sein.

    • Karten im Vorverkauf für Auszubildende (nur im Objekt 5 erhältlich): 6.00 €
    • Karten im Vorverkauf: 8.00 €
    • Einlass: 20.00 Uhr

      Mittagessen

      Drucken
      PDF

      Walter Salas-Humara Trio (usa)


      Sa 31. Januar - 20.00 Uhr

      Der Name klingt so unverwechselbar wie der Mann dahinter ist: Walter Salas-Humara! Vor mittlerweile fast 30 Jahren trat dieser vielseitig talentierte, bis auf den heutigen Tag neuen Einflüssen gegenüber offene und stilistisch wandlungsfähige Künstler erstmalig in Erscheinung: als charismatischer Leadsänger und Songschreiber der Alt.Country Rock-Pioniere The Silos, die auch in der Nachbetrachtung einen enormen Einfluss auf die frühe, noch deutlich untergründige, No Depression-gefärbte Americana-Szene gehabt haben. In all den Jahren hat Salas-Humara nicht nur seine Silos ständig wiederbelebt und mit ihnen etliche Platten veröffentlicht, sondern an so vielen verschieden anderen Projekten mitgewirkt, dass man es eigentlich gar nicht glauben mag, dass sein brandneues Solowerk "Curve And Shake" erst sein drittes reguläres Non-Silos-Album unter eigenem Namen sein soll - dabei sogar das erste seit über 18 Jahren!

        • Karten im Vorverkauf: 12.00 €
        • Karten an der Abendkasse: 14.00 €
        • Einlass: 19.00 Uhr
          Drucken
          PDF

          Jazz Jam Session auf der Saitenbühne - Eintritt frei

          Mo 2. Februar - 21.00 Uhr

          Wenn man wie Marcus Horndt Klavier und Rhodes spielt, braucht man nicht wirklich eine Band. Deshalb wird die Jazz-Session von unserem Gast aus Leipzig solistisch eröffnet. Zum ersten Mal - denn vom Duo bis zur Bigband hatten wir schon alles.  Juliane Wilde unterstützt mit ihrer Stimme und zwei, drei Songs die Überleitung zum offenen Jammen. Wir freuen uns sehr auf diesen besonderen Leckerbissen.

            Eintritt frei